Studiengangsleitung

Prof. Johannes Junker

Bachelor-Studiengang Theatertherapie

Ziel des Studiums ist die Befähigung der AbsolventInnen zu professioneller theatertherapeutischer Tätigkeit sowohl in klinischen, pädagogischen als auch betrieblichen Arbeitsfeldern mit unterschiedlichen Zielgruppen. Die Ausbildungsinhalte orientieren sich an den aktuellen Erfordernissen der Praxis und der wissenschaftlichen theoretischen Diskussion. Neben dem künstlerischen-schauspielerischem Schwerpunkt und fundierter theatertherapeutischer Wissensvermittlung stehen der Erwerb sozialer Handlungskompetenz und persönliche Entwicklungs- und Selbsterfahrungsprozesse im Mittelpunkt. Das praxisnahe Erlernen spezifischer Handlungs- und Methodenkompetenzen stellt die Voraussetzung zur Arbeit in Einzel- oder Gruppentherapien dar. Das Studium beinhaltet ein supervidiertes Praxissemester (5. Semester), welches in einer frei gewählten, von unserem Praktikantenamt anerkannten Institution im In- oder Ausland absolviert werden kann.

Wir bieten Einführungsworkshops in die Theatertherapie an

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester Anfang Oktober.

Anzahl der Studienplätze: Jährlich werden ca. 20  BewerberInnen zum Studium aufgenommen.

Studiendauer: 8 Semester

Akademischer Grad: Bachelor of Arts

Studienabschluss: Theatertherapeutin (B.A.) / Theatertherapeut (B.A.)

Weitere Infos zum Bachelorstudiengang Theatertherapie erhalten sie hier.